Das „Sahnehäubchen“ wird ein Jahr: Die Diakonie-Tagespflege Heroldsbach feiert ersten Geburtstag . „Für unsere Gemeinde ist das Wohn- und Dienstleistungszentrum mit der Tagespflege wirklich ein Sahnehäubchen“, freute sich Heroldsbachs Bürgermeister Graf von Bentzel bei einem seiner ersten Besuche in der Tagespflege der Diakonie Bamberg-Forchheim in Heroldsbach im vergangenen Jahr. Und dieses „Sahnehäubchen“ kann jetzt auf ein Jahr mit viel Leben und Begegnung zurückblicken.

Am 14. Juni 2021 öffnete die Diakonie-Tagespflege die Türen für die Seniorinnen und Senioren. Mittlerweile sind die Mitarbeiter laut Pressemitteilung der Diakonie Bamberg-Forchheim und die Tagespflegegäste ein eingespieltes Team und füllen die Einrichtung mit viel Leben: Kleine Konzerte, kreative Aktionen, gemeinsames Backen und Essen waren nur einige Programmpunkte.

„Ganz aktuell freuen wir uns über unser neues Hochbeet“, sagt Leiterin Nicole Rösch. Ebenfalls neu ist das Projekt „Märchen und Demenz“: „Märchen aktivieren das Langzeitgedächtnis der Seniorinnen und Senioren“, erklärt Nicole Rösch. Das wiederum steigere ihr Wohlbefinden. „Geht es unseren Tagesgästen gut, ist das auch für uns ein Faktor, der sich auf die Arbeitsatmosphäre positiv auswirkt – ein Gewinn für alle.“

Wer sich für das Angebot der Tagespflege in Heroldsbach interessiert, kann sich mit Nicole Rösch in Verbindung setzen. Auch Schnuppertage in der Tagespflege sind möglich. Kontakt: Telefon 09190/9959169, E-Mail an tagespflege-heroldsbach@dwbf.de. red