Die Gruppe „Statttheater“ beginnt in Forchheim wieder mit ihren Chronosführungen. Wie es in einer Pressemitteilung heißt, ist diese Führung aufgebaut wie ein Theaterstück zum Mitlaufen: Die Figur Chronos führt die Zuschauer durch die Forchheimer Altstadt . Dies geschieht chronologisch von 800 bis in die Gegenwart. Auf dem Weg begegnen sie und die Teilnehmer der Führung Passanten aus der Geschichte Forchheims, die kleine Szenen aus der damaligen Zeit darbieten.

Start am 25. Juni

Die Ehrenamtlichen der Gruppe versuchen, die Kunst des Amateurtheaters wieder aufleben zu lassen. Da die Stadt ihre Bühne ist, sind die Abstandsregeln bei Schauspielern und Zuschauern gewährleistet, heißt es in der Einladung weiter.

Die Stadtführungen finden von Juni bis Ende September statt. Jeweils am letzten Freitag des Monats um 18 Uhr und an dem darauf folgenden Sonntag um 11 Uhr. Los geht es am Freitag, 25. Juni. Startpunkt ist die Porta Vorchheimensis.

Führungen finden ab einer Teilnehmerzahl von sechs Personen statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. red