Das Königsschießen der Sebastianischützen in Thurn wurde unter der Regie von Joachim Weiß, Thomas Mauser und Ines Weiss nunmehr durchgeführt.

An drei Schießtagen nahmen insgesamt 64 Schützen teil: 48 Luftgewehrschützen, davon 6 Jugendliche, und 16 Kleinkaliberschützen. Den Jugendwanderpokal, gestiftet von Thomas Mauser, holte sich Jungschütze Lenny Böhm. Der Hochzeitskrug, gestiftet von Julia und Joachim Weiß, gewann mit einem 167,3-Teiler Günter Fechner. Paul Hümmer holte sich den von Monika Lindenberger gestifteten Geburtstagspokal. Ein weiterer Geburtstagspokal, den Leonhard Stähr zur Verfügung stellte, gewann Maria Wagner (184,7-Teiler). Den Pokal von Antonie Lang errang mit einem 83,5-Teiler Dominik Gügel.

Der Luftgewehrsonderpreis ging an Julia Kraus-Weiß mit einem 129,7-Teiler. Den KK-Pistole-Sonderpreis holte sich Christina Weiss . Walter Lippert gewann mit einem 385-Teiler den von Elfriede Lindenberger gestifteten Geburtstagspokal. Ein Hochzeitspokal von Julia und Joachim Weiß ging an Thomas Nobis (187-Teiler).

Den Höhepunkt bildete die Inthronisierung der Könige durch die Vereinsvorsitzende Elfriede Lindenberger im Schützenheim Sankt Sebastian Thurn . Neue Schützenkönigin wurde Julia Kraus-Weiß mit einem 478-Teiler. Bei den Herren gewann die Königswürde Karl-Johann Marchl mit einem 271-Teiler. Als Jugendkönig konnte Luis Miske mit einem 862 Teiler gekürt werden.

Den Titel bei den KK-Schützen errang Armin Wagner mit einem 246-Teiler. Den Hauptpreis des Gabentisches erzielte bei den Luftgewehrschützen Nadja Gumbert mit dem besten Schuss des Wettbewerbes, einem 49,4-Teiler. Bei den Jungschützen war Moritz Zerreis mit einem 52,0-Teiler der Beste. Bei dem Gabentisch der KK-Schützen hatte Walter Lippert mit 128 Ringen die erste Wahl.