Ihre diamantene Hochzeit konnten Anni und Mathias Schneider aus Langensendelbach begehen. Anni Wölfel, aus einer Großenbucher Familie stammend, traf ihren Mathias (gebürtig aus Hagsbronn bei Spalt) im Jahr 1960 auf dem Metzgerball in Erlangen, wo beide in verschiedenen Metzgereien arbeiteten. Das Paar heiratete am 14. Oktober 1961 in Gößweinstein. Nach zwei Jahren in Großenbuch zogen sie nach Langensendelbach , wo sie den landwirtschaftlichen Betrieb von Tante und Onkel im Nebenerwerb führten. In rascher Folge wuchs die Familie auf sieben Personen an (drei Töchter, zwei Söhne ), und 1967 wurde schließlich das Wohnhaus gebaut. Mittlerweile hat das Jubelpaar zwölf Enkel und sieben Urenkel.

Von 2004 bis 2009 war Anni Schneider Ortsbäuerin von Langensendelbach , danach stellvertretende Ortsbäuerin. Zehn Jahre organisierte sie die Wallfahrt nach Habsberg, zwanzig Jahre die nach Altötting. Beide Eheleute sind seit 1990 im Trachtenverein aktiv, sorgten zudem viele Jahre für die Verpflegung beim Patronatsfest in Langensendelbach . Heute ist ihre Zeit ausgefüllt mit wöchentlichem Wurstmachen, Backen, Kuren, Reisen oder tatkräftiger Mithilfe auf dem Bauernhof der Tochter in Gosberg, wo sie zum Beispiel das Maislabyrinth mitbetreuen. red