Das Kinderkirchenteam der Pfarrei St. Johannes d. T. und St. Ottilie hat sich auch im zweiten Corona-Jahr etwas Besonderes für die Kinder ausgedacht. Im letzten Jahr war es der Krippenweg durch Kersbach . In diesem Jahr wurden von den Teammitgliedern zwei Boxen am Pfarrheim aufgestellt, in welchen sie immer wieder Botschaften fanden und auch Bastelarbeiten ablegen konnten. Außerdem entstand eine besondere Krippe.

Das Pfarrheim in Kersbach hat ein sehr großes Fenster. Das Kinderkirchenteam hat im Advent den Stall entstehen lassen. So konnten die Kinder fortlaufend beobachten, dass immer etwas dazukam: Ochs und Esel, die Hirten, Maria und Josef sowie der Engel bis hin zur Futterkrippe, dem Jesuskind und dem Stern. Der große Stern besteht aus vielen kleinen, von den Kindern gebastelten Sternen. Am Fenster der Krippe waren Botschaften mittels QR-Code zu hören vom Nikolaus, dem Gemeindereferenten und Pfarrer Martin Emge. So wurden der Advent und Weihnachten zu einem besonderen Erlebnis. gho