Vier Sportlerinnen und Sportler aus dem Landkreis Forchheim erhielten im Rahmen einer Feierstunde ihre Auszeichnungen aus den Händen der Bezirksvorsitzenden des Bayerischen Landessportverbands (BLSV), Monika Engelhardt, und des Kreisvorsitzenden Edmund Mauser.

Der Bayerische Landessportverband ehrt verdiente Ehrenamtliche, die sich in besonderer Weise verdient gemacht haben. Sie arbeiten im Hintergrund, aber ohne sie würde in den Vereinen wenig laufen.

Carmen Schuler vom FC Stöckach arbeitet seit Jahrzehnten am Aufbau und dem laufenden Betrieb der Turnabteilung (Übungsstunden ins Leben gerufen, Sportabzeichentraining und -abnahme, Feste mitorganisieren, Betreuung des Vereinsheimes).

Helmut Weber vom TSV Neunkirchen erhielt die Auszeichnung für sein Lebenswerk Sport und Fußball (langjähriger Trainer, Abteilungsleiter, Vorstandsmitglied, Ehrenamtsbeauftragter, Helfer und Organisator bei Arbeiten um und am Sportheim).

Josef Marsing vom TC Neunkirchen war ein Vierteljahrhundert Platzwart und Mann für alle Fälle (tägliches Instandhalten von zehn Freiplätzen, kleine und größere Reparaturarbeiten, Pflege der Außenanlagen, Betreuung der Heizungs- und Wasserversorgung).

Richard Geiger von der DJK Concordia Wimmelbach hält die Sportanlagen seit seiner Kindheit in Schuss (handwerkliche Arbeiten beim Bau des Sportheimes, Pflege- und Instandhaltungsarbeiten am Sportheim, Einsatz für alles, wo jemand gebraucht wurde). red