Zu einem Flugunfall ist es am Dienstagnachmittag auf dem Verkehrslandeplatz Burg Feuerstein gekommen. Der Pilot wurde nicht verletzt, es entstand jedoch ein Schaden im fünfstelligen Eurobereich.

Gegen 13 Uhr befand sich der 69-jährige Pilot mit seiner Cessna im Landeanflug auf den Flugplatz Burg Feuerstein. Kurz vor der Landung bemerkte der Mann, dass das Fahrwerk an der Maschine nicht ausgefahren war. Das Flugzeug setzte hart auf der Landebahn auf und wurde dabei stark beschädigt . Glücklicherweise blieb der 69-Jährige am Steuer der Maschine unverletzt.

Ein für Flugunfälle extra geschulter Polizeibeamter aus Ebermannstadt kam zur Unglücksstelle und nahm die Ermittlungen zur Unfallursache vor Ort auf. An der Cessna entstand ein Schaden von etwa 60 000 Euro, wie die Polizei Ebermannstadt berichtet.