Der Forstamtmann Michael Bug leitet seit 1. Februar das Forstrevier Pretzfeld am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Bamberg (AELF). Zum Forstrevier gehören die Gemeindegebiete von Gößweinstein, Kirchehrenbach und Pretzfeld . Zusätzlich wird der Forstmann die Waldbesitzervereinigung (WBV) Fränkische Schweiz beraten.

Michael Bug ist 47 Jahre alt und lebt mit seiner Frau und den beiden Töchtern sowie zwei Jagdhunden in Rüssenbach. Sein beruflicher Werdegang begann 1998 mit dem Studium der Forstwirtschaft in Weihenstephan. Nach dem Studium war er eine kurze Zeit in einem privaten Forstbetrieb tätig. 2004 trat er in den Staatsdienst am Forstamt Hollfeld ein. Von 2005 bis 2007 war er schon einmal Berater der WBV Fränkische Schweiz, bevor er das Revier Steinfeld im Landkreis Bamberg übernahm.

Die letzten Jahre haben laut AELF deutlich gezeigt, dass die Wälder im Wandel sind. Die Fichten und Kiefern leiden sichtbar durch Borkenkäfer und Pilze. Aber auch die Laubhölzer seien von der Dürre betroffen. Der Klimawandel verändere die Lebensbedingungen für die Wälder .

Forstamtmann Bug sieht daher seinen neuen Aufgabenbereich so: "Es ist mir ein großes Anliegen, mit den Waldbesitzern gemeinsam die Wälder fit für die Zukunft zu machen. Heute stellen wir die Weichen für die nächsten Jahrzehnte. Dazu gehört in meinen Augen ein aktiver Waldbau mit Waldpflege, Holzernte, Pflanzung und Naturverjüngung. Als aktiver Jäger ist mir besonders der Ausgleich zwischen Wald und Wild wichtig. Eine enge Zusammenarbeit zwischen Jagdpächtern und Waldbesitzern ist für mich unerlässlich. Darüber hinaus sehe ich die wichtige Aufgabe, den Wald als Ökosystem mit gezielten Naturschutzmaßnahmen zu unterstützen."

Bürgermeister Steffen Lipfert (FW) vom Markt Pretzfeld freut sich auf die Zusammenarbeit: "Revierleiter Bug ist ein erfahrener Förster, der auch noch aus der Nachbarschaft kommt." Der bisherige Stelleninhaber Jörg Dettloff hat sich aus privaten Gründen auf eine andere Stelle beworben.

Beratungen im Geschäftszimmer werden wegen der Corona-Situation derzeit nicht angeboten. Stattdessen ist Michael Bug zu den Sprechstundenzeiten donnerstags von 15 bis 17 Uhr telefonisch erreichbar. In dringenden Fällen können Einzelberatungen im Wald ausgemacht werden. Kontakt: Forstrevier Pretzfeld , Schlossberg 10, Tel. 09194/3719717, Mobil 0160/7131630, E-Mail Michael.Bug@aelf-ba.bayern.de. red