Ein 64-jähriger Autofahrer starb am Donnerstagvormittag, nachdem er mit seinem BMW gegen eine Scheunenwand gekracht war. Schnell eingeleitete Reanimationsmaßnahmen von Ersthelfern blieben ohne Erfolg, wie aus einer Mitteilung des Polizeipräsidiums für Oberfranken in Bayreuth hervorgeht.

Gegen 11 Uhr fuhr der Mann laut Polizeiangaben auf der Kreisstraße FO 18 im Igensdorfer Ortsteil Pettensiedel mit seinem Fahrzeug frontal gegen die Scheunenmauer. Unbeteiligte befreiten den bereits leblosen 64-Jährigen aus seinem BMW und leisteten sofort Erste Hilfe. Allerdings „blieben alle Bemühungen ohne Erfolg und der Fahrer verstarb an der Unfallstelle“, teilte die Polizei weiter mit.

Einsatzkräfte der Polizei aus Ebermannstadt sperrten für die Dauer der Unfallaufnahme die komplette Fahrbahn. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bamberg unterstützt ein Sachverständiger die Polizeibeamten bei den Ermittlungen zum Unfallhergang.

Medizinische Ursache?

Nach ersten Erkenntnissen ist eine vorangegangene medizinische Ursache beim 64-Jährigen nicht auszuschließen.

Bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden an dem Fahrzeug und an der Mauer von geschätzt knapp 10 000 Euro. red