Am Montagabend ist der Polizeiinspektion Erlangen-Land eine randalierende Person in Spardorf mitgeteilt worden, die ihr eigenes Fahrzeug anging und beschädigte. Als die Streife eintraf, war der Mann nach wie vor in Rage und musste zur Unterbindung von tätlichen Angriffen zu Boden gebracht und gefesselt werden. Nachdem sich der 28-Jährige aus Erlangen beruhigt hatte, konnte in Erfahrung gebracht werden, dass er aus Liebeskummer gehandelt und sich zusätzlich darüber geärgert hatte, dass er kurz zuvor mit seinem Auto gegen einen Bordstein gefahren war, wodurch er einen Platten gefahren hatte. Der Grund lag wohl darin, dass er deutlich alkoholisiert war. Den Mann erwartet unter anderem ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr . Sein Führerschein wurde noch an Ort und Stelle von den Polizeibeamten sichergestellt. pol