Aufgeschoben ist nicht aufgehoben: Dies galt für die Jahreshauptversammlungen 2020 und 2021 des Junge-Bürger-Kreisvereins (JB), der sich im Wildpark in Hundshaupten , einer Einrichtung des Landkreises Forchheim, traf.

Die stellvertretende Leiterin des Wildparks, Lisa Winzer, führte das knapp 20-köpfige JB-Team quer durch die Anlage und berichtete über die voraussichtlich anstehenden Änderungen in dem neuen Gesamtkonzept. Der Landkreis investiert für den Ausbau und die Erneuerung der Parkanlage in den nächsten Jahren rund 15 Millionen Euro, erwartet jedoch hierfür auch eine hohe Förderung aus verschiedenen Töpfen.

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung berichteten die JB-Kreisräte Jürgen Schleicher, Torsten Gunselmann, Sebastian Götz sowie Philipp Blümlein über ihre vielseitigen Aufgaben in den Ausschüssen des Landkreises. Ein Konzept für die touristische Region Fränkische Schweiz, ein Sachstandsbericht zur Hainbrunnenschule der Lebenshilfe, eine Vielzahl an Vergaben für Baumaßnahmen, die neue Gelbe Tonne, die landkreiseigenen Wertstoffhöfe und der Neubau einer Schwimmhalle in Gräfenberg waren nur ein Teil der angesprochenen Themen und Aufgaben in den Kreisgremien.

Der gesamte Vorstand des JB-Kreisvereins, allen voran der Vorsitzende Jürgen Schleicher mit seinen Stellvertretern Johannes Eismann und Patrick Zapf sowie der Schatzmeister Philipp Ochs und der Schriftführer Sebastian Kramer, wurde anschließend und nach Bericht der Kassenprüfer einstimmig für die beiden vergangenen Jahre entlastet.

Der kurzweilige Abend endete im kommunalpolitischen Austausch und mit einem Zuwachs zweier neuer Vereinsmitglieder.

red