Im Feierabendverkehr am Donnerstag ist Beamten der Polizeiinspektion Erlangen-Land ein 20-jähriger Autofahrer aufgefallen, welcher einen äußerst müden Eindruck während der Fahrt erweckte. Bei der Kontrolle in Eschenau zeigte der Verkehrsteilnehmer drogentypische Auffälligkeiten. Ein Drogenschnelltest verlief positiv auf die Substanz THC. Dies ließ den Rückschluss zu, dass der Mann zurückliegend Cannabisprodukte konsumiert hatte. Der 20-Jährige musste sich in der Folge einer Blutentnahme unterziehen. Sollten in seiner Blutprobe ebenfalls Drogen festgestellt werden, erwartet ihn ein Bußgeld von 500 Euro, ein Monat Fahrverbot und zwei Punkte in Flensburg.