Bei einem 33-jährigen Mann aus Brandenburg fand eine Streife der Verkehrspolizei Bayreuth am Montagvormittag bei einer Kontrolle vier Gramm Amfetamin. Das Rauschgift hatte er in seiner Jacke versteckt. Der Mann war Beifahrer in einem Kleintransporter, welcher von dem Beamten zuvor an der Ausfahrt Plech einer Kontrolle unterzogen wurde. Ein Drogenschnelltest des weißen Pulvers bestätigte vor Ort sofort den Verdacht. Nach Konfrontation mit den Feststellungen räumte der 33-Jährige den Besitz des Betäubungsmittels ein. Das Rauschgift wurde noch vor Ort sichergestellt und der Mann wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz angezeigt.