Glück im Unglück hatte am Freitagnachmittag ein Hausbesitzer in Baiersdorf , als er mit einem elektrisch betriebenen Heißluftunkrautvernichter das zwischen den Gehwegplatten an seinem Grundstück wachsende Unkraut beseitigte. Durch die extreme Trockenheit der vergangenen Tage flog offenbar ein durch die Hitzeeinwirkung glimmendes Unkraut beziehungsweise Laubblatt in den Baum auf seinem Grundstück, woraufhin der Baum zu glimmen begann. Da der Mann einen Gartenschlauch bereitgelegt hatte, konnte er die Glut schnell löschen. Die hinzugerufene Feuerwehr suchte den Baum mit der Wärmebildkamera nach weiteren Glutnestern ab und löschte nach. Am Baum entstand kein nennenswerter Sachschaden.