Nach einem weiteren besonderen Schuljahr , unter nicht immer einfachen Umständen, wurden die beiden 9. Klassen der Adalbert-Stifter-Mittelschule Forchheim feierlich entlassen. Die Abschiedsfeier wurde von den Schülern selbst mit viel Aufwand und Herzblut organisiert.

Ein Boogie, als Klaviersolo des Abschlussschülers Sandor Fürderer, war der beschwingte Start in die Veranstaltung. Viel Anerkennung und Lob für ihre Leistungen besonders in den letzten beiden Jahren erhielten die Schüler von Rektor Martin Horn und Konrektorin Karin Van Gompel sowie von Cordula Haderlein.

In diesem Jahr verließ ein besonders musikalischer Jahrgang die Schule. Der Musiklehrer Rainer Fleischmann begleitet viele der Schüler schon seit der 5. Klasse. Die musikalische Erziehung ist ein wichtiges und wertvolles Element der Bildung an der Adalbert-Stifter- Grund- und Mittelschule . Die Erfolge waren mehr als hörbar. Chayenne Chavez aus der Klasse 9b sorgte für Gänsehautfeeling und rührte viele Gäste zu Tränen, als sie den Song „Stay“ von Rihanna gefühlvoll performte. Ein Foto- bzw. Videorückblick aus den letzten Jahren erfreute die Anwesenden.

Anschließend überreichten die Klassenleiter Daniel Reiter und Gudrun Walda voller Stolz über die guten Ergebnisse die Abschlusszeugnisse .

Besonders hervorzuheben ist, dass die beiden Schulbesten Luca Kellner und Daniel Korbmacher mit dem jeweiligen Notendurchschnitt von 1,33 für den Qualifizierenden Abschluss der Mittelschule auch die besten Absolventen im gesamten Landkreis Forchheim sind.

Weitere herausragende Abschlüsse erzielten auch Jafari Fateme und Giurcanas Andrei mit jeweils 1,66 Notendurchschnitt. Besonders zu erwähnen ist, dass Giurcanas Andrei erst seit vier Jahren in Deutschland lebt. red