Nachdem auch in diesem Jahr wegen der Corona-Krise das alljährliche Einfachessen für Bruder Isidor Bütterich in der Benediktinerabtei in Ndanda in Tansania nicht durchgeführt werden konnte, bat der Pfarrgemeinderat Kirchehrenbach , die Anliegen mit einer Spendenaktion zu unterstützen. Es ging dabei ein Betrag von 3700 Euro ein, der nun über die Abtei Münsterschwarzach nach Tansania weitergeleitet werden konnte.

Bruder Isidor freut sich sehr, dass die Anliegen seiner Abtei wieder großzügige Unterstützung gefunden habe. Es sollen in erster Linie Kinder unterstützt werden, die in Not geraten sind durch Arbeitslosigkeit oder den Tod der Eltern oder ihrer Förderer, damit sie weiter die Schule besuchen können und ihre weitere Ausbildung gesichert ist.

Einen schmerzlichen Verlust hatte die Abtei in diesem Jahr. Am 2. März verstarb mit nur 58 Jahren der Abt von Ndanda, ein Afrikaner, an den Folgen einer Corona-Erkrankung.

red