Zahlreiche Verstöße haben Beamte der Motorradkontrollgruppe sowie der Operativen Ergänzungsdienste Bayreuth am Pfingstwochenende bei Motorradkontrollen in der Fränkischen Schweiz festgestellt. Insgesamt überprüften die Ordnungshüter fast 80 Biker. Zwei Motorräder mussten zur Erstellung eines Gutachtens sichergestellt werden.

Am Samstag und am Pfingstmontag nahmen speziell geschulte Polizeibeamte den Ausflugsverkehr in der Fränkischen Schweiz unter die Lupe. Hierbei zeigte sich bei Kontrollen zwischen Waischenfeld und Plankenfels, dass etliche Motorräder nicht den vorgegebenen Regularien entsprachen. Manipulationen an den Auspuffanlagen, unzulässige lichttechnische Einrichtungen sowie unterschiedliche Ausrüstungsänderungen führten in fast zwanzig Fällen zum Erlöschen der Betriebserlaubnis . Eingriffe zuungunsten der Geräuschentwicklung und zur nicht erlaubten Leistungssteigerung werden rigoros verfolgt. In zwei Fällen mussten die Motorräder zum Zweck eines technischen Gutachtens sichergestellt werden. Derartige Kontrollen werden laut Polizei im Sinne der Verkehrssicherheit und auch zum Schutz der vielen vernünftigen Motorradfahrer sowie anderer Verkehrsteilnehmer intensiv fortgeführt.