Im Gemeindesaal „Verklärung Christi “ fand die Hauptversammlung des Hospizvereins für den Landkreis Forchheim statt. Der geschäftsführende Vorstand mit Flora Heinlein und Ulrike Jochemczyk gaben dabei einen Überblick über die Arbeit im vergangenen Jahr.

2020 konnten trotz erschwerter Bedingungen durch die Pandemie 150 schwerstkranke und sterbende Menschen begleitet werden. Viele vereinsinterne und öffentliche Veranstaltungen mussten abgesagt werden. Eine baldige Rückkehr zur Normalität mit Aktiventreffen, Fortbildungen, Trauerangeboten und die Arbeit der einzelnen Arbeitsgruppen werde angestrebt.

Bei der Versammlung wurden die Jahresrechnung 2020 genehmigt und der geschäftsführende Vorstand, der Schatzmeister und der Beirat entlastet.

Anschließend fanden die Neuwahlen des geschäftsführenden Vorstandes und des Beirates statt. Flora Heinlein und Ulrike Jochemczyk wurden in ihrem Amt bestätigt, ebenso Schatzmeister Henning Hofmeister, die Schriftführerin Ilka Sommer und der Beirat Rudi Beckert.

Neu im Beirat sind Elly Barth und Gabriele Winkelmann. Als Kassenprüfer fungieren künftig Gabriela Greim und Stefan Meyer . Alle Kandidaten wurden mit überwältigender Mehrheit in ihre Positionen gewählt. red