Über zwei Spenden konnten sich die Helfer vor Ort (HVO) Aufseß freuen .

Josefine Bäuerlein, stellvertretende Vorsitzende des Fränkische-Schweiz-Vereins, Ortsgruppe Aufseß-Neuhaus-Hochstahl, übergab eine Spende in Höhe von 850 Euro an Stephan Endlich vom HVO Aufseß . Das Geld hatten Bürger bei der Adventsfensteraktion gespendet. Hierfür war eine Spendenbox im Dorfladen aufgestellt worden.

Statt der üblichen kleinen Geschenke zu Weihnachten an die treuen Kunden hatte sich die Inhaberin des Dorfladens, Notburga Taschner, dazu entschlossen, eine Geldspende in Höhe von 250 Euro an die Helfer vor Ort Aufseß zu überreichen.

Da die Helfer vor Ort rein ehrenamtlich arbeiten und sich nur über Spenden finanzieren, tun solche Geldgeschenke gut. So können die notwendigen weiteren medizinischen Notfallmaterialien angeschafft werden. Die Helfer vor Ort Aufseß bedankten sich bei allen für die eingegangenen Spenden im vergangenen Jahr trotz der momentan schwierigen Situation. red