Fördergelder für Kleinprojekte der Brückenauer Rhönallianz werden jetzt ausgezahlt, das teilt die Brückenau Rhönallianz in einer Pressemitteilung mit. Mit dem Regionalbudget wurde im letzten Jahr ein neues Förderinstrument für den ländlichen Raum eingeführt. Die Ämter für Ländliche Entwicklung (ALE) und die Interkommunalen Allianzen unterstützen damit Bürger, Vereine, Organisationen und Gemeinden bei der Umsetzung von Kleinprojekten.

Im vergangenen Jahr wurden im Bereich der Brückenauer Rhönallianz 15 solche Projekte mit einem Gesamtvolumen von 107 910 Euro umgesetzt. Die Fördermittel werden jetzt zu Jahresbeginn 2021 ausgezahlt. Insgesamt erhalten die Projektnehmer in den nächsten Tagen Zuwendungen in Höhe von 78 721 Euro, heißt es weiter. Davon werden 90 Prozent vom ALE und zehn Prozent aus den Kassenbeständen der Rhönallianz getragen.

Auch für dieses Jahr können wieder Förderungen für Kleinprojekte beantragt werden. Die Projektanfragen können ab sofort eingereicht werden. Verbindlicher Abgabeschluss ist der 29. Januar 2021. Mit den Projekten, die bis Ende September 2021 komplett umgesetzt und abgerechnet sein müssen, darf vor einer Förderzusage nicht begonnen werden. Weitere Informationen finden Interessenten und Antragsteller auf der Homepage der Brückenauer Rhönallianz: www.brueckenauer-rhoenallianz.de red