von unserem Mitarbeiter Horst Wunner

Neudrossenfeld/Tekirdağ — Der Name verpflichtet: Wohl selten pflegt eine regionale Künstlervereinigung wie Focus-Europa mit Sitz in Neudrossenfeld, solche vielfältigen internationalen Kontakte. Nach Ausstellungen im ligurischen Arenzano, in Litauen, in Krakau und in der slowakischen Stadt Trnava folgt nun ein deutsch-türkisches Kulturtreffen im mehr als 2000 Kilometer entfernten Tekirdağ. Die Partnerstadt von Bayreuth liegt 130 Kilometer westlich von Istanbul am Marmarameer, es ist die weiteste Reise bisher.
So etwas muss gut vorbereitet sein. Daher war Vorsitzender Lutz-Benno Kracke vier Tage vor Ort, um alle Details zu regeln. Die Fahrt hat sich gelohnt, denn nach den vielen Gesprächen - mit Oberbürgermeister Ekrem Eskinat, Partnerschafts-Koordinator Mennan Yildirim und dem städtischen Kulturdirektor Suat Durmaz - gab es grünes Licht für das Projekt.