Nach vier Jahren ist es wieder so weit: Am Samstag, 8. April, führen Gemeinde Oerlenbach und Feldgeschworene von Ebenhausen einen Grenzgang rund um die Ebenhäuser Gemarkung durch. Alle interessierten Bürger der Großgemeinde, vor allem auch Neubürger, Jugendliche und Kinder, können daran teilnehmen.
Treffpunkt ist um 8.30 Uhr in der Brückenstraße an der Übungshalle des FCSH Ebenhausen.
Entlang der Pfersdorfer und Oerlenbacher Grenze geht es bis zum Feldkreuz "Schwarze Lohe", wo etwa um 10 Uhr eine kurze Rast eingelegt wird. An der Grenze zu Arnshausen und Ramsthal führt der Weg weiter bis zum "Dreimärker", an dem sich die Gemarkungen Ramsthal, Poppenhausen und Ebenhausen treffen. Hier gibt es gegen 12.15 Uhr ein Mittagessen.
Der insgesamt rund 20 Kilometer lange Grenzgang endet nach Begehen der Poppenhäuser und Hainer Grenze gegen 16 Uhr wieder in der Brückenstraße. red