Zu einem Flugunfall kam es nach Angaben der Polizeiinspektion Coburg am Freitag gegen 17.05 Uhr auf dem Coburger Verkehrslandeplatz Brandensteinsebene. Beim Start eines mit zwei Personen besetzten einmotorigen Passagierflugzeuges traten Probleme am Motor, verbunden mit einem Leistungsverlust, auf. Das Flugzeug setzte daher beim Startvorgang mehrfach wieder auf der Start- und Landebahn auf, rollte durch den Zaun des Flugplatzes und kam im angrenzenden Gebüsch zum Stehen. Der Pilot erlitt glücklicherweise nur leichte Verletzungen, sein Mitflieger blieb unverletzt. Der Sachschaden wird auf etwa 50 000 Euro geschätzt. pol