Am Sonntagmorgen gegen 3 Uhr wollte die Polizei im Bereich der Bischofsmühlbrücke ein Auto einer Verkehrskontrolle unterziehen. Als die Fahrerin die Streife bemerkte, gab sie unvermittelt Vollgas, preschte die Geyerswörthstraße entlang, bog in die Straße Nonnenbrücke ab und dann wiederum nach links in den Mühlwörth. Die offensichtlich ortsunkundige Fahrerin fuhr somit schnurstracks in die Sackgasse und musste anhalten. Es stellte sich heraus, dass die 23-Jährige mit 1,3 Promille stark alkoholisiert unterwegs war. Eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr, eine Blutentnahme, sowie die Sicherstellung ihres Führerscheins waren die Folge.