Ihrer Tischnachbarin Julia ging es genauso. Dafür waren ihre Bilder am Ende umso schöner. Julia zeichnete ein Blumenbild und Nicole eine Feder sowie ein zweites Bild mit einem Smiley-Mandala. Manche probierten auch erst einmal verschiedene Motive aus, so wie Lukas: "Ich weiß noch nicht, was ich male, deswegen habe ich hier tausend Blätter." Dann fing er mit Blumen an, überlegte sich anschließend, einen Weihnachtsbaum mit vielen Geschenken zu zeichnen und entschied sich schließlich für eine fantasievolle Eigenkreation mit einem fliegenden Kürbis und Osterglocken, die Kanonen abfeuern können.
Kursleiterin Heidi Neundorfer, die Textildesign studiert hat, brachte den Kindern einige Bücher und Schablonen mit. Die Freundinnen Julia und Sara haben ihre Motive im gleichen Buch gefunden, so dass sie es zwischen sich in die Mitte legten.