Am Dienstag veranstaltete die Extreme Arts Academy Haßfurt in Zusammenarbeit mit der Adipositas-Selbsthilfegruppe Haßfurt eine Trainingseinheit im Fitnessboxen. Die Teilnehmer der Selbsthilfegruppe hatten hier laut einer Mittelung der Academy die Möglichkeit, unter der Leitung von Denny Krüger mithilfe verschiedenster Boxelemente ins Schwitzen zu kommen und ordentlich Kalorien zu verbrennen. Die Veranstaltung war für alle Interessenten kostenfrei.
Zu Beginn des Trainings stand das Aufwärmen auf dem Programm. Dann ging Denny Krüger mit den Teilnehmern zu unterschiedlichen Bewegungsformen und Techniken aus dem Box- und Fitnessbereich über, wobei verschiedenste Muskelgruppen aktiviert wurden und zur Fettverbrennung beitrugen, ohne die Akteure zu überfordern. Das komplette Trainingsprogramm wurde von dem erfahrenen Coach an die besondere Zielgruppe angepasst.
Beim Fitnessboxen geht es keineswegs darum, einmal im Boxring zu stehen und gegen einen Konkurrenten anzutreten. "Wie der Name schon sagt, dient das Training in erster Linie der Verbesserung der körperlichen Leistungsfähigkeit und der Gewichtsreduktion", sagt Denny Krüger. "Wenn man hier gegen jemanden kämpfen muss, dann nur gegen den eigenen inneren Schweinehund", erklärt er.
Organisiert wurde das Trainingsprogramm in Zusammenarbeit mit Sabrina Kolb. Sie leitet die Adipositas-Selbsthilfegruppe in Haßfurt, die erste derartige Anlaufstelle im Landkreis Haßberge. Sie selbst ist schon von Kindheit an übergewichtig und kennt die unzähligen Probleme, mit denen die Betroffenen täglich zu kämpfen haben.
Krüger lobte die Motivation, die alle Teilnehmer beim Fitnessboxen an den Tag legten. "Jeder einzelne hat gekämpft und hundert Prozent gegeben." Er hofft, dass solche Aktivitäten auch anderen Personen einen Anreiz geben, ebenfalls etwas gegen ihr Übergewicht zu unternehmen oder zumindest offener damit umzugehen. red