Bunt, rund, ein Hingucker - so präsentiert sich das aktuelle Schulungsangebot der Kronacher Mitmachbörse. Mehr als 1000 Vereine, Organisationen und Institutionen werden in den nächsten Tagen das - sowohl optisch als auch inhaltlich - runde Programm für 2020 in ihrem Briefkasten vorfinden.

Nach der positiven Resonanz auf die Seminare und Vorträge im letzten Jahr wird das Schulungsangebot auch und trotz Corona fortgesetzt. Die Veranstaltungen, die sich an Vereinsvorstände und Interessierte richten, werden in Form von Online-Angeboten und Präsenzveranstaltungen stattfinden.

"In vielen Vereinen wird beklagt, dass es immer schwieriger werde, Mitglieder aber auch Mitstreiter für verantwortungsvollen Aufgaben innerhalb des Vereins zu gewinnen", so Sabine Nuber von Kronach Creativ e.V., die über das KoBE (Koordinierungszentrum Bürgerschaftliches Engagement) in ständigem Austausch mit Vereinen und Organisationen steht. Diese Entwicklung wird im diesjährigen Programm aufgegriffen. Die Angebote zielen darauf ab, den eigenen Verein zielgerichtet zu präsentieren und darzustellen sowie mögliche Vorbehalte in Richtung Vorstandsarbeit zu minimieren und die Aktiven zu stärken.

Aufgrund der Förderung durch das Bayerische Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales und der lagfa bayern e.V. ist die Teilnahme an den Schulungen kostenfrei.

Informationen zu den angebotenen Schulungen gibt es unter www.KoBE-Kronach.de. Anmeldungen zu allen Veranstaltungen ab sofort über das Online-Anmeldeformular unter www.KoBE-Kronach.de

oder per Email an Kobe-Kc@kronachcreativ.de oder per Telefon unter 09261/670933-0 oder -2.

Seminar 1 ist ein sog. Webinar: "Gefällt mir! - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im Verein" am 15. Juli um 19 Uhr. Referent ist Torsten Geiling, Journalist und Geschäftsführer bei ja/ge/ba, Strategien für Kommunikation, Medien und Politik, in Kooperation mit der Hanns-Seidel-Stiftung. Eine moderne Medien- und Pressearbeit ist für die Attraktivität und das Fortbestehen von Vereinen und Verbänden sehr wichtig, heißt es in der Ankündigung. Wie können auch in Covid-19-Zeiten Vereinsmitglieder motiviert werden, ihrem Verein treu zu bleiben?

Vereinetag am 19. September

Ein Vereinetag "Fit fürs Ehrenamt" findet am 19. September von 9 bis 16 Uhr in der VHS in Kronach statt. Einen Impulsvortrag hält Dr. Thomas Röbke vom Landesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement Bayern e.V. (LBE). Es folgen zwei Workshoprunden mit jeweils drei Themen: "Überblick über das Vereinsmanagement" mit Referent Michael Blatz, "Suchen und Finden von Führungskräften" mit Referent Karl Bosch sowie "Bewältigung von Konflikten im Verein" mit Referent Bernd Borschel.

Seminar 3 trägt den Titel "Das Image meiner Organisation" und findet am 14. Oktober um 18.30 Uhr im Oberen Rodachtal statt. Referent ist Malte Burdekat von innovaTV. Spätestens dann, wenn es zu wenige neue Mitglieder oder Unterstützer gibt, gilt es zu prüfen, ob das Wesen eines Vereins noch mit seiner Wirkung nach außen - dem Image - übereinstimmt und wie sich ein Verein in unterschiedlichen Kontexten der Öffentlichkeit auch mit anderen Schwerpunkten darstellen kann.

Seminar 4 widmet sich der "Steuer im Verein" am 17. November, um 18.30 Uhr in Wilhelmsthal. Referent Dipl. Finanzwirt Ditmar Kaiser behandelt in Kooperation mit der Hanns-Seidel-Stiftung das komplexe Thema der Besteuerung im Verein, das für den Laien oft undurchsichtig wirkt. Über Voraussetzungen für die Gewährung der Gemeinnützigkeit, Spenden und Sponsoring sowie Informationen zu Übungsleiterfreibeträgen und Ehrenamtspauschalen werden die Sachverhalte ausführlich beleuchtet und Unklarheiten beseitigt. red