Im Rahmen eines Funklehrgangs der Feuerwehr in Buch am Forst überreichte Kommandant Matthias Zirkelbach dem Vorsitzenden Siegolf Dehler einen Scheck in Höhe von 1000 Euro. Der Inhaber einer Stahlbaufirma wird in diesem Jahr auf Weihnachtsgeschenke für Kunden und Geschäftsfreunde verzichten. "Das Geld ist für die Jugendfeuerwehr bestimmt", sagte Zirkelbach. Vorsitzender Dehler machte deutlich, dass es bei den derzeit sieben Jugendlichen an Bekleidung und Ausrüstung fehle. Ein Teil der Spende sei auch für die Ersatzbeschaffung des alten Mannschaftstransportwagen (MTW) gedacht, der spätesten 2017 durch ein neues Fahrzeug ersetzt werden müsse. Der MTW werde insbesondere auch zum Transport der Jugendlichen eingesetzt.
Zweiter Kommandant Steffen Schirrmacher berichtete von dem Lehrgang unter Leitung von Kreisbrandinspektor Hermann Schuberth, der für den Inspektionsbereich 2, Florian Lichtenfels Land 3 zuständig ist. Der Lehrgang dauerte sechs Stunden. Voraussetzung für die Teilnahme an diesen Lehrgang war die Teilnahme einer Elektronischen Lernanwendung (ELA), um die technischen Grundlagen und den organisatorischen Aufbau des Digitalfunks zu vermitteln. "Mitte 2016 wird im Landkreis Lichtenfels digital gefunkt. In der Übergangszeit bleiben die alten Analogfunkgeräte in den Fahrzeugen verbaut, falls es zu Problemen kommen sollte", sagte Schirrmacher. Die erfolgreichen Teilnehmer waren: Johannes Angermüller, Eberhard Bauer, Siegolf Dehler, Mike Görbert, Benedikt Günther, Johann Hagel, Hans Christian Herold, Ulrich Illmer, Sven Marr, Florian Schultheiß. A. Welz