Im Dunklen und mit dicken Rauchschwaden geht es durch das Labyrinth, so dass die zukünftigen Atemschutzgeräteträger wirklich auf den späteren Einsatz vorbereitet werden, wenn sie sich zu vermissten Personen in einem brennenden Haus durchschlagen müssen.
Schriftlich und praktisch bewiesen schließlich alle Teilnehmer, dass sie fit sind für den Einsatz in ihren Heimatwehren.
Die Ausbildung absolvierten von der Feuerwehr Zeil: Tobias Schnaus, Julia Posekardt, Stefan Popp, Thorsten Huber und David Doster; Feuerwehr Haßfurt: Christoph Hacker, Keith Doskj, Christian Stühler, Sebastian Meisner, Frederik Mauer, Patrick Born, Johannes Pfau und Josef Finkernagel; Feuerwehr Sailershausen: Michael Schuck, Andre Schmid, Jürgen Heinisch, Thomas Zoth und Adrian Ort; Knetzgau: Ronny Wick. sw