BNeuwahlen standen im Mittelpunkt einer Mitgliederversammlung der in der Gewerkschaft Verdi organisierten Telekom-Mitarbeiter. Nach rund zwölf Jahren als Betriebsgruppen-Vorsitzender übergab Thomas Fischer sein Amt in jüngere Hände. In seinem letzten Geschäftsbericht skizzierte der ehemalige Stadtrat die Entwicklung der Telekom in Bamberg vom Fernmeldeamt am Wilhelmsplatz bis hin zum modernen IT-Zentrum in der Gutenbergstraße und die sich für die Belegschaft daraus folgenden Konsequenzen.
Neu gewählt wurde als Vorsitzender Joachim Reitz. Der 44-jährige Betriebsrat und Fernmeldebauleiter aus Eltmann richtete seinen Blick nach vorne. Da durch die zahlreiche Übernahme von Auszubildenden in den letzten Jahren eine starke Verjüngung der Belegschaft der Telekom speziell in Bamberg eingetreten sei, kündigte er an, das weitreichende Themenfeld "Arbeit und Industrie 4.0" zu einem Schwerpunkt der künftigen Vorstandsarbeit machen zu wollen. Stellvertretender Vorsitzender wurde Maik Güthlein-Drechsler aus Bamberg. Als Kassier wurde Ludwig Maier aus Dörfleins wiedergewählt. red