Hans-Werner Fischer liest heute von 19.30 bis 20.45 Uhr per Zoom-Videokonferenz aus seinem Buch "Fatau". Es handelt von einem 16-Jährigen, der 2015 aus Ghana geflohen war, so gut Deutsch lernte, dass er sich bei den Asylverhandlungen selbst vertreten konnte - und nun wieder in Accra, der Hauptstadt Ghanas, lebt. Fischer über seinen Schreibstil: "Die fiktiven Stellen sind nicht spürbar, und manches was wie Fiktion wirkt, ist wahr." Im Anschluss gibt es eine Diskussions- und Fragerunde zum Thema "Liberale Asyl- und Flüchtlingspolitik - was muss sich ändern?". Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung aus organisatorischen Gründen erforderlich unter https://shop.freiheit.org/#Buchung/6BID, per E-Mail an service@freiheit.org, unter Telefon 030/22012634 oder per Fax an 030/69088102. Den Zugangs-Link erhalten die Teilnehmenden per E-Mail. red