Im Jahr 2021 wird es in der Pfarreiengemeinschaft "Sieben Sterne im Hammelburger Land" keine Firmung geben. Wie es in einer Pressemitteilung aus dem katholischen Pfarrbüro in Hammelburg heißt, sei das Zeitfenster für die Vorbereitung zu klein und wegen der Corona-Pandemie ohnehin alles zu unsicher. Stattdessen können die Firmlinge, deren Vorbereitung noch gar nicht richtig angefangen hatte, im nächsten Jahr gefirmt werden. Ab November 2021 fänden die Treffen zur Vorbereitung statt. Sie könnten dann im Frühjahr 2022 gefirmt werden - gemeinsam mit denen, die dann in der 9. Klasse sind. Schon gezahlte Teilnahmebeiträge würden selbstverständlich erstattet, heißt es.

Unterlagen kommen

Zu Beginn des Schuljahrs 2021/22 versende die Pfarreiengemeinschaft die Unterlagen für die verschobene Firmvorbereitung automatisch an alle, die sich schon für die Firmung 2021 angemeldet hatten. Es werde versucht, geeignete Termine auch für diejenigen zu finden, die dann beispielsweise schon eine Ausbildung begonnen haben. Pastoralreferent Markus Waite bittet für diese Entscheidung um Verständnis und steht gern zur Verfügung, wenn es mehr zu erklären oder zu überlegen gibt.

Kontakt: Katholisches Pfarrbüro Hammelburg, Tel.: 09732/2018, E-Mail: markus.waite@bistum-wuerzburg.de red