Die Rösler Oberflächentechnik GmbH dankte 48 langjährigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in diesen herausfordernden Zeiten für insgesamt 975 Jahre Treue und Loyalität. Die Feierlichkeiten fanden im kleinen Rahmen unter strenger Einhaltung der Hygienevorschriften statt.

Ehrung anders als sonst

Die feierliche Ehrung für die lange Betriebszugehörigkeit hat bei Rösler Tradition, ebenso wie die Verabschiedung von Mitarbeitern in den Ruhestand. Angesichts der anhaltenden Corona-Pandemie musste die sonst auf Kloster Banz stattfindende Feierlichkeit dieses Jahr abgesagt werden.

Doch um die Wertschätzung gegenüber den Jubilaren zu zeigen, fanden die Ehrungen in Kleingruppen durch die entsprechenden Führungskräfte zu separaten, kurzen Terminen statt. In diesem Zusammenhang dankten die Führungskräfte im Namen der Firma Rösler allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für die jahrzehntelange Treue und deren Engagement, insbesondere in so schwierigen und unsicheren Zeiten wie diesen. Die Rösler-Oberflächentechnik GmbH gratulierte zum 40-jährigen Betriebsjubiläum Bernadette Hertel, Frank Möller, Johann Wendler und Rüdiger Böhm aus dem Werk Memmelsdorf sowie Karin Schaarschmidt aus dem Werk in Hausen (Bad Staffelstein). Zum 25-jährigen Betriebsjubiläum galten Glückwünsche Dirk Neupert, Ralf Müller, Jan Reinmann, Reiner Kirchner, Bernd Klett, Jürgen Geisler, Heiko Vogel, Georg Bornschlegel, Friedrich Steinepreis, Gerhard Wagner, Thomas Dillinger, Daniel Bätz, Uwe Michael, Bodo Helmert, Andreas Ereth, Denis Dorittke, Irene Walther, Uwe Lautensack, Thomas Dreßel und Gerhard Edelmann - alle tätig im Werk Memmelsdorf - sowie Alex Britner, Eduard Neimann und Heiko Traut aus dem Werk Hausen.

Zehn Jahre dabei sind im Werk Memmelsdorf Jakob Koch, Florian Müller, Kathrin Bätz, Matthias Voigt, Leo Higgs, Andreas Schubert, Günter Elflein, Jürgen Buss, Ingo Staak, Sylvia Eichenberg, Michael Klemmt, Werner Vießmann, Igor Ratz, Daniel Jahn, Jessica Ebert, Sonja Tal, Daniel Schramm, Rainer Sauerbier, Alexander Jost und Björn Nesbor.

Langfristiges Erfolgsdenken

Stephan Rösler, Geschäftsführender Gesellschafter der Rösler Oberflächentechnik GmbH, bedankte sich in einem schriftlichen Weihnachtsgruß bei allen Mitarbeitern für deren Einsatz und Loyalität. Trotz der momentan schwierigen wirtschaftlichen Situation, in der viele Unternehmen ihre Produktion und Neuinvestitionen deutlich zurückfahren und die Firma Rösler dadurch bedingt einen deutlichen Umsatzrückgang zum Vorjahr verzeichnen werde, ist es sein erklärtes Ziel, die Rösler-Gruppe für eine langfristige und nachhaltige Zukunft aufzustellen. So wurden zuletzt zukunftsweisende Investitionen, wie zum Beispiel in den Bereichen Compoundfertigung, Logistik, Keramikfertigung, mechanische Fertigung, Rösler Academy, Kunststoffschleifkörperfertigung sowie in ein neues Betriebsrestaurant oder in Photovoltaikanlagen angestoßen.

Auch im jüngsten Geschäftsfeld AM Solutions, welches sich mit den Herausforderungen des 3D-Drucks beschäftigt, konnte zuletzt ein prestigereiches Projekt mit dem renommierten Druckerhersteller HP erfolgreich umgesetzt werden.

Stefan Rösler betonte zwar, dass man sicherlich keinen Einfluss auf alle Dinge habe, aber dass er und sein Führungsteam ihr Bestes getan hätten und auch weiterhin tun werden, um die Zukunft der Firma erfolgreich zu gestalten. red