Coburg — Die Saison der Comedy Lounge geht zu Ende - und zum Finale am Mittwoch, 15. April, präsentiert sie sich noch einmal bunt und originell. In Paddy's Irish Pub auf der Mauer geben sich drei außergewöhnliche Künstler die Ehre: Stefan Leonhardsberger, begleitet von Martin Schmid, Andy Sauerwein und Chris Strobler. Durch den Abend führt wieder Michael A. Tomis von TBC. Beginn ist um 20 Uhr, Einlass ab 19.30 Uhr.
Stefan Leonhardsberger hat für sein aktuelles Programm "Da Billi Jean is ned mei Bua" Klassiker der Popmusik und aktuelle Charthits ohne Angst vor großen Namen neu interpretiert. Durch die Übersetzungen in ihren Heimatdialekt erzählen die berühmten Melodien völlig neue Geschichten. Neben viel Schmäh und präzisen Alltagsbeobachtungen haben auch nachdenkliche Momente Platz.
Andy Sauerwein spricht die Themen der Zeit an: Nachhaltigkeit, Ernährung, Generation Smartphone. Mit humorvollem Blick und viel Ironie legt er den Finger auf die Wunden unserer Zeit, reißt sie auf und spuckt hinein. Das ist kein Gefälligkeits-Kabarett, denn Sauerwein hat eine Meinung. Und er beweist musikalische Vielfalt. Locker plaudernd sitzt er am Klavier, überzeugt mit hintergründigem Humor, lässt bisweilen eine komplette Kapelle erklingen und stampft dabei Rhythmen, die unter die Haut gehen und im Kopf bleiben.
Chris Strobler ist "Rockacomedy" aus Franken. Der Comedian stürzt sich ohne falsche Scham auf sich selbst und macht sich nach Strich und Faden rund. Der Rockabilly mit dem Klapprad erzählt aus seinem Leben als Kabatrinker, Fuchsüberfahrer und Globetrotter. Sein größter Traum: mit dem Klapprad über die Route 66. Sein größter Fehler: sein größter Traum.
Wer die Bühne für seinen eigenen Auftritt als "Local Hero" nutzen möchte, kann sich nur am Tag der Comedy Lounge bis spätestens 11.55 Uhr bei der Konzertagentur Friedrich anmelden, Telefon 09563/30 8220, oder per Mail an sven@konzertagentur-friedrich.de.
Karten gibt's an der Abendkasse sowie im Vorverkauf im Irish Pub und in der Tageblatt-Geschäftsstelle, Hindenburgstraße 3a. Infos auch auf der Facebook-Seite der Lounge. red