Mit "Ein Lied für den Kordigast und drumherum" hat Andreas Kerner seinen Film über den 538 Meter hohen "Hausberg" der Kunstadter und Weismainer betitelt. Am Sonntag, 10. März, wird der Streifen in der Frühjahrsversammlung des katholischen Männervereins Casino Altenkunstadt gezeigt. In dem eineinhalbstündigen Film stellt der Oberlangheimer landschaftliche Sehenswürdigkeiten und idyllische Wanderwege vor. Er vermittelt einen Einblick in die Tier- und Pflanzenwelt und informiert über die einstige wirtschaftliche Bedeutung des Kordigastes, auf dem bis in das 20. Jahrhundert hinein Eisenerz abgebaut wurde. Auch musikalisch hat Andreas Kerners Film einiges zu bieten. Das bekannte "Kordigastlied" des Burkheimer Heimatdichters Franz Josef Ahles darf darin nicht fehlen. Der Filmabend, zu dem alle interessierten Bürger eingeladen sind, beginnt um 19 Uhr im Saal des Pfarrheims St. Kilian (Klosterstraße). bkl