Für die junge Reiter-Generation im Parcours ging es zum internationalen Jugend-Springturnier im Rahmen des European Youngster Cups in die Schweiz. In Chevenez waren auch eine ganze Reihe von deutschen Nachwuchstalenten am Start, gecoacht vom Bundestrainer Eberhard Seemann.

Nach guten Vorstellungen in den Einlaufprüfungen am Freitag starteten die Reiter am Samstag im Nationenpreis der Children für Deutschland. Unter ihnen war auch der Mitwitzer Jacob Feyler mit seinem Pferd Chaccorel. Für Feyler war es die erste Teilnahme im Bundesteam. Im ersten Umlauf notierte er mit dem deutschen Team fünf Strafpunkte, allerdings absolvierten alle Starter im zweiten Umlauf den Parcours fehlerfrei. Am Ende sicherte sich die deutsche Mannschaft die Silbermedaille.

Stechen entscheidet

Am Sonntag ging es ins Finale zum Großen Preis der Children. Feyler blieb mit seinem zehnjährigen Chaccorel im Umlauf strafpunktfrei und qualifizierte sich neben Fabio Thielen auf seinem Showbizz für das Stechen. Im Stechparcours gelang Feyler als einzigem Deutschen ein weiterer fehlerfreier Ritt in der drittschnellsten Zeit. Damit holte er Bronze. red