Zur Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Neuhaus im Sportheim des SC Neuhaus gedachte Vorsitzender Adalbert Söhnlein bei einer Totenehrung der verstorbenen Mitglieder Richard Walter und Alfred Böhm. Vorsitzender Söhnlein und Kommandant Degen berichteten über die Tätigkeiten im zurückliegenden Jahr.

Der Feuerwehr gehören insgesamt 99 Mitglieder an, davon 38 passive Mitglieder und fünf Jugendliche. Lea Degen ist nach bestandener Grundausbildung nun Feuerwehrfrau und Moritz Lahner wurde ebenfalls in die Schar der Floriansjünger aufgenommen.

Die Feuerwehr musste zu insgesamt elf Einsätzen ausrücken. Zahlreiche Übungen wurden abgehalten und auch die Teilnahme an verschiedenen Veranstaltungen wurde gerne angenommen.

Jugendwart Mareike Stadter verschaffte einen Einblick in ihre Jugendarbeit. Erfreut berichtete sie, dass ihre Schützlinge beim Leistungsmarsch in Stechendorf einen zweiten und einen achten Platz erreichten. Beim Wissenstest erhielten die drei Teilnehmer je eine Urkunde und ein Abzeichen in Silber.

Kommandant Degen dankte allen Feuerwehrleuten für die Teilnahme bei den Einsätzen und auch bei allen, die sich für die reibungslose Funkabmeldung zur Verfügung gestellt haben. Dank gab es auch für Eva Schick, die gemeinsam mit Jugendlichen den Aufenthaltsraum des Feuerwehrhauses neu gestrichen und verschönert hatten.

Bürgermeister Ludwig Bäuerlein (CSU) hob das gute Miteinander und die gute Zusammenarbeit unter den fünf gemeindlichen Feuerwehren hervor. Die Gemeinde Aufseß, werde, soweit dies möglich sei, die Feuerwehren weiter unterstützen. Er sprach allen Floriansjüngern seinen Dank aus und wünschte der Wehr viel Erfolg. Kreisbrandinspektor Armin Meyer zeigte sich sehr erfreut über die positiven Berichte und sprach dafür seinen Dank aus. Bei der Jahreshauptversammlung standen auch Ehrungen an. Kommandant Degen, Kreisbrandinspektor Meyer und Bürgermeister Bäuerlein überreichten die Auszeichnungen. Das Feuerwehr-Ehrenzeichen für 25-jährige Dienstzeit mit Urkunde ging an Kommandant Matthias Degen, Wolfgang Schrenker und Meinhard Stadter. Die Leistungsprüfung Stufe eins (Bronze) schafften Lea Degen, Moritz Lahner, Felix Niegel sowie Eva Schick. Das Abzeichen Gold-Blau erwarb Martin Saam.