Ein zunächst unbekannter Mann hatte am 29. September einen Supermarkt im Gewerbepark Heßdorf überfallen und mehrere Hundert Euro Bargeld erbeutet. Jetzt hat die Kriminalpolizei Erlangen einen tatverdächtigen 51-Jährigen ermittelt und festgenommen.

Der Unbekannte hatte am Tattag gegen 19.15 Uhr den Supermarkt im Gewerbepark betreten. Unter Vorzeigen einer Schusswaffe erbeutete er Bargeld in Höhe von mehreren Hundert Euro und flüchtete anschließend zu Fuß über die Staatsstraße 2240 in das angrenzende Waldstück. Trotz sofort eingeleiteter umfangreicher Fahndungsmaßnahmen der Polizei konnte der Täter entkommen. Die 33-jährige Angestellte kam mit dem Schrecken davon.

Waffe und Marihuana-Pflanzen

Wie ein Sprecher des Polizeipräsidiums Mittelfranken mitteilt, hatte ein 51-jähriger Mann aus Erlangen am Tatort seine Fingerabdrücke hinterlassen. Er wurde am Freitagmorgen in seiner Wohnung festgenommen. Neben der mutmaßlichen Tatwaffe - ein Schreckschussrevolver - fanden die Ermittler in der Wohnung des Mannes eine kleine Aufzuchtanlage mit mehreren Marihuana-Pflanzen. Gegen den Mann wird nun unter anderem wegen des Verdachts des schweren Raubes ermittelt. Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth stellte Haftantrag. Er wurde im Laufe des Vormittags einem Ermittlungsrichter vorgeführt, der zwischenzeitlich Haftbefehl erließ. pol