16 Kinder und ihre Angehörigen freuten sich in der festlich geschmückten Pfarr- und Wallfahrtskirche St. Mariae Geburt über ihre Erste Heilige Kommunion.

Die acht Mädchen und acht Buben zogen unter den Klängen des Musikvereins Steinwiesen in das Gotteshaus ein. Pfarrer Richard Reis empfing die Kinder vor dem Altar, begleitet von den jubilierenden Klängen der Orgel.

Unter dem Motto "Jesus, erzähl uns vom Vater" hatten sich die Kinder seit Monaten auf dieses große Fest vorbereitet, wobei die Corona-Pandemie zunächst einen Strich durch die Rechnung machte. Doch nun war es so weit: Nach der Predigt erneuerten die Erstkommunikanten ihr Taufversprechen, gefolgt von dem Lied "Fest soll mein Taufbund immer stehn". Die Fürbitten wurden von den Kindern selbst gesprochen. Auch die Gabenbereitung begleiten die Kinder mündlich, bevor es beim Sanctus und der heiligen Wandlung ganz still und feierlich wird. Das gemeinsame Vaterunser und der Friedensgruß führten schließlich zum Höhepunkt des Festes, dem Empfang ihrer Ersten Heiligen Kommunion. Seit Jahrzehnten wird von den Kommunionkindern das gemeinsame Dankgebet nach dem Empfang ihrer ersten Heiligen Kommunion gebetet: "Jesus, du bist ganz bei mir". Ergreifend für die Gottesdienstbesucher war, als Yvonne Kremer zur anschließenden allgemeinen Kommunionspendung die Lieder "Mögen Engel dich begleiten" und "Meine Zeit steht in deinen Händen" sang.

Nach dem Gruß an Maria zogen die Erstkommunionkinder unter den Klängen des Musikvereins Steinwiesen wieder aus dem Gotteshaus. Ein kleines Ständchen für alle brachten die Musiker noch zu Gehör. Die Kommunionkinder waren: Toni Burger, Leon Reichardt, Rafael Wirth, Anthony Gläsel, David Gläsel, Philipp Kaspar, Moritz Feil, Tim Findeiß, Luise Fischer, Leonie Hotzelt, Katharina Kolb, Mia Emmert, Nele Merkl, Helene Brückl, Ida Kolb, Marie Müller. sd