Die Studiengenossen veranstalten ihr 23. Studiengenossenfest vom 15. bis 17. Juli, so der Vorsitzende Paul Ziegler in einer Mitteilung. Seit 1855 werden im Turnus von fünf Jahren Wiedersehenstreffen ehemaliger Schüler des Johann-Philipp-von-Schönborn-Gymnasiums in Münnerstadt ausgerichtet. Das 23. Fest hätte bereits 2020 stattfinden sollen, wurde aber wegen der Corona-Pandemie zunächst auf 2021, dann auf 2022 verschoben.

Es werden 500 bis 600 Besucher erwartet. Das Studiengenossenfest beginnt am Freitag, 15. Juli, mit einem Begrüßungsabend in der neu renovierten Mehrzweckhalle und endet mit einem Frühschoppen am Sonntagvormittag auf dem Marktplatz. Dazwischen gibt es ein Rahmenprogramm mit drei Konzerten, Führungen durch die Stadt, das Gymnasium, das Studienseminar, die Stadtpfarrkirche, das Obere Tor sowie das Museum. Ein besonderer Höhepunkt ist eine Ausstellung von Studiengenossen, die nach ihrer Schulzeit den Künstlerberuf gewählt haben. Weitere Infos unter www.studiengenossen.de red