"Der Mensch ist das Maß", betont die katholische Betriebsseelsorge. Pastoralreferent Norbert Jungkunz und Bezirksvorsitzender von Verdi Oberfranken-West, Harald Kober, laden am Sonntag, 19. Juni, von 9.30 bis 12 Uhr zum Fernfahrer-Frühschoppen in die Gaststätte Wallachei in Lichtenfels, Wallachei 1, ein.
Themen sind "Lenk- und Ruhezeit contra Arbeitszeitgesetz?" und "Berufskraftfahrer vergeblich gesucht". Am Gespräch werden sich die Verkehrspolizei Coburg, die Regierung von Oberfranken, das Gewerbeaufsichtsamt, die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi und die Fernfahrerseelsorge in der katholischen Betriebsseelsorge Bamberg beteiligen.
Ziele sind Erfahrungs- und Informationsaustausch sowie eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen und des Arbeitsschutzes und die Erhöhung der Verkehrssicherheit. Es geht auch um mehr Partnerschaft im Straßenverkehr. Gebeten wird um verbindliche Anmeldung unter Tel. 0951/9169152 oder bei betriebsseelsorge@arbeitnehmerpastoral-bamberg.de bis Donnerstag, 16.Juni. rg