VON Stephan Eichinger

Altfränkische Küche hat viele Spezialtäten, die so langsam in Vergessenheit geraten. Kürzlich ist uns wieder eine aufgefallen. In einem Gasthof unweit von Forchheim sitzt ein Stammgast, diesmal alleine. Er bestellt sein Mittagessen. Die Gäste an den Nachbartischen hören zu und machen fragende Gesichter. Einige drehen sich um.
Die Bedienung weiß Bescheid. Sie geht zur Küchendurchreiche. "Traudl, hommer nu an naggerdn Aufbruch?" Sie horcht kurz. " A letzta Portion? Passt! Mach mers fertich!" Zwei Minuten später: Das Essen ist da. Rehinnereien ohne Klöß'.
Hätten Sie es gewusst?