Ein Sprichwort sagt: "Für den ersten Eindruck bekommt man selten eine zweite Chance." Das gilt insbesondere auch für Schaufenster. Und die Werbefachleute sagen auch, dass ein gutes Schaufenster folgende Ziele erreichen soll: Aufmerksamkeit erregen, Emotionen auslösen, Neugier und Interesse wecken, eine Botschaft überbringen und Informationen vermitteln.
Aber welche dieser Anforderungen die Katze im Schaufenster in einem Geschäft mit Geschenkideen und Modeschmuck in der Hornschuchallee erfüllt, kann der Betrachter nur individuell für sich entscheiden. Dass bei der siebenjährigen Yuna mehrere Werbebotschaften ankamen, versteht sich von selbst, zumal sie zuhause auch so einen süßen Stubentiger hat.
Nebenbei bemerkt: Das allererste Schaufenster gab es in Paris ungefähr um das Jahr 1780. Mit oder ohne Katze - das ist nicht bekannt.