Als ich letzte Woche mit dem Fahrrad unterwegs zur Arbeit war, rauschte plötzlich ein älterer Herr, ebenfalls auf dem Rad, an mir vorbei. Auf Grün wartend stand ich an der Ampel am Obi-Baumarkt in Forchheim, wo sich die Äußere Nürnberger Straße und die Franz-Josef-Strauß-Straße kreuzen. Den rüstigen Rentner interessierte die rote Ampel nicht besonders. Er war allerdings nicht rüstig genug, um nicht von mir auf dem Weg zur nächsten roten Ampel auf Höhe des Ladens "Fressnapf" wieder überholt zu werden. Dort wiederholte sich die Prozedur. Ich blieb stehen, er warf nur einen kurzen Blick über die Schulter und fuhr weiter. Als die grüne Lampe aufleuchtete, holte ich den Senior erneut ein. Eine kurze Weile fuhr ich neben ihm her und war versucht, ihm einen belehrenden Vortrag über das Verhalten im Straßenverkehr zu halten.