VON Leo Hühnlein

Die tropischen Temperaturen am Wochenende passten thematisch zwar gut zu den Afrika-Kultur-Tagen in der Kaiserpfalz, machten aber auch den Gästen an der Wolfsberger Sportler-Kerwa in der Fränkischen Schweiz mächtig zu schaffen. Da trotz geöffneter Seitenteile kaum ein Lüftchen durchs Festzelt zog, kamen vor allem die Diensthabenden vor und hinter dem Ausschanktresen ins schwitzen. Ein Geistesblitz entlohnte der hitzegeplagte Vorstand der "Wölfe" direkt nach Dienstende, denn kurzerhand ging es samt Stehtisch und Getränken in die am Sportgelände vorbeifließende knietiefe Trubach, wo im Schatten der Weidebäume endlich Abkühlung herrschte. Zusätzlich kam der Kreislauf noch durch stechwillige Bremsen in Schwung, denn durch das Schlagen nach den Blutsaugern mutierten die Gebeutelten so zu Wassertretern. Gänzlich überstanden ist die Insekten- und Hitzeplage in Wolfsberg aber noch nicht, denn zum Kerwa-Ausklang am heutigen Montagabend spielen die "Gseea Wepsn" auf...