Ergänzend zur diesjährigen Sonderausstellung "Zwischen Tür und Angel. Fenster, Türen und Beschläge aus vier Jahrhunderten" zeigt das Bauernmuseum Bamberger Land in Frensdorf ab Freitag die Fotoausstellung "Fenster und Türen im Bamberger Land".
Die beiden Amateurfotografen Wiltrud Doerk und Manfred Haaß richteten bei ihren Streifzügen durch das Bamberger Land ihren Blick und ihre Kameras auf Details, die nicht nur die Fassade eines einzelnen Hauses, sondern das Gesicht einer ganzen Straße prägen können. Die Fotografien öffnen den Besuchern die Augen und fangen vielfältige Eindrücke vom Umgang mit Fenstern und Türen ein: liebevoll geschmückte Hauseingänge, sorgfältig restaurierte Fenster und Läden; daneben aber auch die Ästhetik alter handwerklicher Arbeit an unbeachteten und vergessenen Türen und Toren.
Die Fotoausstellung "Fenster und Türen im Bamberger Land" ist vom 19. Mai bis 31. Oktober im Bauernmuseum Bamberger Land zu sehen. Weitere Informationen zur Ausstellung gibt es im Internet unter www.bauernmuseum-frensdorf.de. Das Bauernmuseum in der Hauptstraße 3-5 in Frensdorf ist geöffnet Dienstag bis Freitag von 14 bis 17 Uhr sowie an Sonn- und Feiertagen von 13 bis 17 Uhr (Gruppen und Schulklassen nach Voranmeldung auch zu anderen Zeiten). red