Forchheim — Bereits seit Anfang Februar läuft der Betrieb im neuen Kinderhaus Don Bosco in der Heinrich-Soldan-Straße 13 in Forchheim. Jetzt, am Sonntag, 1. Juni, wird die Einrichtung offiziell eingeweiht und mit einem "Tag der offenen Tür" den Bürgern vorgestellt. Der Festakt beginnt um 10 Uhr mit einem Familiengottesdienst in Don Bosco mit Generalvikar Prälat Georg Kestel und der Band "Free Spirit", anschließend zieht die Kirchengemeinde zum Kinderhaus, wo die Kreuze und Räumlichkeiten gesegnet werden. Danach beginnt rund um den Kirchplatz und am Kinderhaus der Festbetrieb mit Hüpfburg, Tombola, Kinderschminken und vielem mehr.
Das Kinderhaus besteht aus zwei Kindergartengruppen und einer Krippengruppe. Die Bausumme betrug 1,7 Millionen Euro, die gemeinsam von der Stadt Forchheim, der Regierung Oberfranken, der Erzdiözese Bamberg und der Kirchenstiftung St. Johannes Bosco getragen wurde.