Der Heimweg in den Feierabend endete für einen 56-jährigen Autofahrer in der Nacht zum Dienstag unfreiwillig in der Melkendorfer Straße in Kulmbach. Weil er unter Alkoholeinfluss am Steuer saß, musste der Mann sein Auto stehen lassen. Kurz nach Mitternacht war der Mann aus dem Landkreis Kulmbach den Kulmbacher Ordnungshütern am Kreuzstein aufgefallen. Als sie den Fahrer zur allgemeinen Verkehrskontrolle baten, bemerkten sie rasch eine deutliche "Alkoholfahne". Offenbar hatte der Mann seinen Feierabend mit mehreren Flaschen Bier eingeläutet. Der Alkoholtest ergab einen Wert von mehr als 0,8 Promille. Den Alkoholsünder erwartet nun ein Bußgeld in Höhe von mindestens 500 Euro, ein Monat Fahrverbot und zwei Punkte in Flensburg. pol