Augsfeld — Immerhin sieben Treffer "schenkte" der FC Sand bei einem Freundschaftsspiel dem verstärkten Team des FC Augsfeld zu seinem 65. Geburtstag. Dabei standen am Samstagnachmittag nicht die aktuellen Akteure des Kreisklassen-Absteigers auf dem Platz. Viele Gastspieler, die teilweise auch schon selbst das Trikot der "Blau-Weißen" trugen, stellten sich der Aufgabe gegen den Bayernligisten, der mit 7:3 gewann.
Florian Neeb (jetzt SV Sylbach) war ebenso im Kader der von Michael Hehn und Karlheinz Zehe betreuten Auswahl wie Matthias Strätz (TSV Knetzgau), Benjamin Wittig (FC 08 Zeil) Patrick Winter (DJK Dampfach), Michael Kraft (TSV Prappach), Felix Hart (FSV Krum) und viele weitere. Dafür, dass sie zuvor mit dieser Formation noch nie gemeinsam gespielt haben, lieferten die FCA-Gastspieler dem Bayernligisten einen tollen Kampf. Und einmal lagen die "Underdogs" sogar in Führung, als der Dampfacher Patrick Winter das 2:1 erzielte. Zuvor hatte Jonathan Brandl (SV Sylbach) die Sander Führung durch den ehemaligen Augsfelder Thorsten Schlereth wettgemacht. Lucas Wirth sowie Dinis Ribeiro drehten den Spieß noch vor der Pause aber wieder um.
Nach dem Seitenwechsel zeigte dann der FC Sand, der mitten in der Vorbereitung steckt und am Vortag einen 3:1-Pokalsieg gegen Konkurrent Aubstadt eingefahren hatte, wer Herr im Haus ist: Erneut durch Schlereth und Ribeiro, Dominik Schmitt sowie ein Eigentor gelang noch ein deutlicher Sieg. Immerhin erzielte der Spielertrainer des TSV Knetzgau, Matthias Strätz, für die Augsfelder Auswahl noch einen Treffer. rn