Eltmann — Die Autofahrer, die in den nächsten Tagen die A 70 ab der Auffahrt Eltmann Richtung Bamberg benutzen wollen, müssen aufpassen. Die Autobahndirektion kündigt eine Sperrung der Ein- und Ausfahrt an der Anschlussstelle Eltmann in Fahrtrichtung Bamberg an.
Aus technischen und betrieblichen Gründen muss die Sperrung der Anschlussstelle Eltmann in Fahrtrichtung Bamberg von Mittwoch, 2. September, um 9 Uhr bis zum frühen Morgen des 3. September erfolgen. Die Autobahndirektion Nordbayern bittet für diese Verschiebung um Verständnis. Die Umleitung erfolgt über die Anschlussstelle Viereth-Trunstadt.
Hintergrund ist, dass die Anschlussstelle Eltmann an der Bundesautobahn A 70 saniert werden muss. Deswegen ist eine kurzzeitige Sperrung der Auf- und Abfahrt auf Höhe Eltmann notwendig. Das teilte die Autobahndirektion Nordbayern, Dienststelle Würzburg, mit. Die Arbeiten erfordern die Sperrung der Anschlussstelle in Fahrtrichtung Bamberg. Nicht befahrbar sind der Straßenarm zur und von der Autobahn weg. Umgeleitet wird über den Anschluss Viereth-Trunstadt.


Neue Deckschicht

Wie Harald Krones, Leiter des Sachgebiets Betrieb und Verkehr in der Dienststelle Würzburg, erklärt, müsse die Fahrbahn erneuert werden. Bei Tests sei festgestellt worden, dass die Griffigkeit der Straßendecke in der Auf- und Abfahrt stark nachgelassen habe und eine Reparatur nötig ist, um weiterhin die Verkehrssicherheit an dieser Stelle gewährleisten zu können.


Deckschicht wird abgefräst

Bei der Maßnahme werden laut Krones etwa eineinhalb Zentimeter Fahrbahnbelag abgefräst und eine neue Deckschicht aufgetragen. Die Kosten der Sanierung betragen laut Autobahndirektion zwischen 70 000 und 80  000 Euro. al